Der Burg- und Heimatverein e.V. beim 12. Landkreisfest in Steinach

Es ist mittlerweile eine schöne Tradition, dass sich die Menschen entlang des Rennsteiges im Herzen unseres Heimatlandes jedes Jahr zu einem Fest treffen und in einem bunten Kulturprogramm einen Tag gemeinsam verbringen. Die Rennsteiglandkreise gestalten dieses Programm gemeinsam und jedes Jahr findet dieses Fest in einem anderen Landkreis statt. In diesem Jahr war es der Landkreis Sonneberg mit seiner Kleinstadt Steinach. Steinach ist anerkannter Erholungsort und liegt im Thüringer Schiefergebirge ganz in der Nähe des Rennsteiges. Das Landkreisfest fiel zeitlich in die Festwoche zum 500ten Stadtjubiläum.

Die Folkloregruppe des Burg- und Heimatvereins hat sich der Herausforderung angenommen, den Wartburgkreis mit einem Programmbeitrag zu präsentieren.

Mit der Zusage des Landratsamtes für unseren Verein begannen die Vorbereitungen, d.h. die verschiedensten Telefonate, Mailverkehr, die Musikauswahl und die Proben unter der fachmännischen Leitung von unserer Trainerin Sigrid Schreiber für das Bühnenprogramm. Am 01.Juni war es dann auch soweit, dass wir mit den Reiseunternehmen Schieck eine schöne Busreise durch den Thüringer Wald nahmen. Die Häuser am Straßenrand verrieten uns auch bald, dass wir uns mitten im Schiefergebirge befanden. Der Marktplatz hatte sich in ein Eventzentrum verwandelt. Ein großes Festzelt stand auf dem Platz für das Kulturprogramm, jede menge Stände, die zum Essen und Trinken einluden, Verkaufsstände, die bis zur Schiefertafel aus der Schulzeit der älteren Generation vieles boten und natürlich jede Menge kurzweilige Spielmöglichkeiten für die kleinen Besucher.

Im Festzelt gab es genug Möglichkeiten, vom reichhaltigen Kuchenbuffet zu naschen, etwas Kühles zu trinken oder den anderen sehr bemerkenswertern Beiträgen der anderen Kreise zu lauschen. Unsere Damen von der Folkloretanzgruppe waren ganz zum Schluss dran.

Passend zur Region des diesjährigen Landkreisfestes eröffnete die Tanzgruppe ihr Programm mit dem Reigen „Wenn ich nach Sonneberg geh“. Als nächstes zeigten sie mit einem beschwingten Walzer ihr tänzerisches Können.

„Die alte Mühle“ war dann auch der würdige Abschluss dieses Auftritts.

Dieses schöne Abschlussbild mit der Tanzgruppe in den original Thüringer Trachten war auch der passende Rahmen für die Dankes- und Schlussworte vom Landrat Hans-Peter Schmitz.

Für die Mitwirkenden aller Landkreise war diese Veranstaltung wieder ein unvergessliches Erlebnis. Ein herzliches Dankeschön an die Damen der Folkloretanzgruppe und natürlich auch an den Veranstalter.

Vorstand des BuHV Creuzburg e.V.

 

 

Tags:

©2019 Burg- und Heimatverein Creuzburg e.V. | pb-werbung

Log in with your credentials

Forgot your details?