Jahreshauptversammlung des Burg- und Heimatvereins/Creuzburg e.V. 2022

 Ende März Jahr konnten wir unsere jährliche Jahreshauptversammlung wieder zur gewohnten Zeit durchführen. Eine ganze Reihe Mitglieder kamen auch unserer schriftlichen Einladung nach.

Unser neuer Vereinsvorsitzende Peter Baum eröffnete pünktlich die Versammlung und verlas nach der Feststellung der Beschlussfähigkeit, dem Programm entsprechend, auch gleich den Rechenschaftsbericht des Vorstandes. So manche Veranstaltung konnte im Jahr 2021 nicht durchgeführt werden, da es durch Corona einfach nicht möglich war. Dennoch konnten durch den Vorstand viele Dinge vorbereitet oder verwirklicht werden. So konnten durch Mittel des dt. Verbandes für Archäologie und einem nicht unerheblichen Zuschuss und Vorbereitungsarbeiten der Stadt vom Denkmalplan, einer Gesellschaft für Bausanierung mbH, die Elisabeth-Kemenate einer gründlichen Sanierung unterzogen werden. Über Jahre hinweg ist von außen Feuchtigkeit in das Mauerwerk eingedrungen und hat eine erhebliche Schädigung des Putzes im Innenraum verursacht. Die Entfernung des Efeubewuchses und eine Neuverfugung im Außenbereich sowie eine großflächige Putzsanierung im Innenbereich wurde hier vorgenommen. Gleichzeitig wurde eine Möglichkeit geschaffen, dass auch Rollstuhlfahrer an Andachten und Veranstaltungen in der Kemenate teilnehmen können.

Eine große finanzielle Hilfe waren auch die zur Verfügung gestellte Mittel aus der Ehrenamtsstiftung des Landes Thüringen aus dem Förderprogramm „Aktiv vor Ort“. Insbesondere wurden hier Mittel für die zukünftigen Digitalisierungsprojekte, für die Ausstellungserweiterungen und der Einrichtung des neuen Vereinsraumes eingesetzt.

Für die Unterstützung des Mittelalterfestes wurden zwei Arbeitsgruppen gebildet. Auch die Arbeit der Gästeführer und eine Überarbeitung des Programmes wurden angesprochen.

Als nächstes erfolgte der Kassenbericht des Kassenwartes Wolfgang Bischoff. Insbesondere ging er hier noch einmal auf die Mittel aus der Ehrenamtsstiftung des Landes Thüringen aus dem Förderprogramm „Aktiv vor Ort“ ein. Für eine Digitalisierung geschichtlich relevanter Dokumente aber auch zur besseren Organisation der Vereinsarbeit haben wir durch diese Maßnahme eine EDV- Speichereinheit und ein Buchscanner anschaffen können. Die Ergebnisse kommen natürlich auch der Tourist-Information, der Stadt Creuzburg und dem Internetauftritt des Vereins zugute. An dieser Stelle muss auch die Neuanschaffung von zwei neuen Möbelstücken genannt werden.

Des weiteren erfolgte die Würdigung zweier Mitglieder für eine umfangreiche Fakten und Bildersammlung aus den insgesamt 850 Jahren Burggeschichte für eine Vortragsreihe.

Ein besonders wichtiges Exponat, eine Kopie die Gründungsurkunde von 1170 mit entsprechender Übersetzung und Rahmung konnte im vierten Quartal 2021 angefertigt werden und wird 2022 in die Ausstellung des Museums integriert. Auch die im Ergebnis der Burg- Sanierung in den 80‘er Jahren sichergestellten Steinzeugnisse sollen nun den Besuchern in einer weiteren Außenausstellung gezeigt werden, deren weiterer Ausbau im Jahr 2022 erfolgen soll. Auch entsprechende Info- Tafeln über diese Zeit der Sanierung wurden im dritten Quartal fertiggestellt.

Nach dem Bericht der Kassenprüfer gab es noch ein kleines Highlight.

Eine besondere Ehrung hat der neue Vorstand für den ehemaligen Vereinsvorsitzenden Klaus Martin vorbereitet. Er wurde mit einer Urkunde zum Ehrenvorsitzenden des Burg- und Heimatvereins für seine jahrelange und erfolgreiche Arbeit ernannt. Leider konnte er krankheitsbedingt nicht an der Versammlung teilnehmen. Die Urkunde und den Blumengruß nahm stellvertretend seine Frau Gisa Cyliax in Empfang.

Peter Baum gab noch einen Ausblick auf das Jahr 2022. Es folgen für dieses Jahr noch drei Arbeitseinsätze, das Ostereiersuchen für die Kleinen, die Mitwirkung am Mittelalterfest, bei dem noch Kassierer und Vereinsmitglieder für die Aufsicht gesucht werden, der Tag des offenen Denkmals mit Führungen, verschiedene Vorträge, und wenn möglich, auch wieder eine Burgenfahrt sowie der Weihnachtsmarkt.

Von Frank Nolde wurde noch ein Ausblick auf die Ausstellungen im gelben Haus und in der anschließenden Diskussion noch die eine oder andere Anregung für die weiteren Arbeiten im Verein gegeben.

 Vorstand des Burg- und Heimatvereins Creuzburg/Werra e.V.

©2022 Burg- und Heimatverein Creuzburg e.V. | pb-werbung

Log in with your credentials

Forgot your details?