Eine Abordnung unserer Burgfrauen und Mannen folgte einer Einladung der Eisenacher Sommergewinnszunft zur Unterstützung des Umzuges im 500’ten Jahr der Reformation. Für uns eine gute Gelegenheit, unsere Gewandungen wieder einmal aus den Schränken zu holen. Wir durften dabei in dem Zug von ca. 100 Bildern das Leben des Reformators Luther, der in diesem Jahr eine besondere Rolle spielte, mit in Szene setzen.

Unsere Aufgabe war es, das Szenenbild Friedrich der III mit seinem Gefolge darzustellen.

Der sächsische Kurfürst Friedrich der III, auch der Weise genannt, war Gönner und Förderer von Martin Luther. Er hatte einen großen Anteil an der Zusicherung des freien Geleites von Luther zum Reichstag zu Worms und seiner Unterbringung auf der Wartburg. Im ersten Drittel des Zuges unter der Nummer 29 begleiteten wir ihn und seine Geliebte Anna, die ihm im Umzug auf dem Pferd begleitete.

Bei schönstem Frühlingswetter nutzten wir vor dem Start noch die Zeit für ein Gruppenfoto, bis es pünktlich um 14:00 Uhr auch losging.

 

Der Zug formierte sich und der Wagen Nr. 28 mit dem Luther auf die Wartburg verbracht wurde, nahm vor uns Aufstellung. Gleich dahinter Friedrich der Weise mit seiner Anna.

 

Wir bildeten dann sein Gefolge. Dabei hatten wir natürlich auch einen Luther, unseren Vereinsvorsitzenden Klaus Martin, Sigrid Schreiber als Frau von Bohra und Karl-Heinz Michel als Melanchton in unserem Szenenbild.

Das besonders schöne Wetter und die immer herrlich geschmückten Wagen beim größten Frühlingsfeste in Deutschland lockten tausende begeisterte Besucher nach Eisenach.

Allen Teilnehmern und unserem Fahrdienst von den Johannitern noch einmal herzlichen Dank.

Wolfgang Bischoff / Vorstand

©2017 Burg- und Heimatverein Creuzburg e.V. | pb-werbung

Log in with your credentials

Forgot your details?